ABOUT

Anja Ritterbusch ist freischaffende Sängerin, Komponistin, Darstellerin und Gesangsdozentin. Schon früh entdeckte sie ihre Leidenschaft für Musik, Tanz und Theater und bewegt sich bis heute spielerisch zwischen den Genres. Ab ihrem fünften Lebensjahr erhielt sie Unterricht in Klavier und Ballett und wirkte in diversen Musicalproduktionen mit. Im Jazz, mit dem sie durch die Plattensammlung ihres Vaters schon als Kind in Berührung kam, fand sie eine Ausdrucksform, die es ihr ermöglicht, all diese Elemente kunstvoll wie leichtfüßig miteinander zu verbinden. Von 2005-2010 studierte sie Jazzgesang an der Hochschule für Musik und Theater Hannover bei Romy Camerun und Prof. Ute Becker. Im September 2013 schloss sie ihr Studium am Royal Conservatoire of Scotland mit einem Master in Musical Theatre Performance mit Auszeichnung ab.
Mit zahlreichen Projekten (u.a. ihrem eigenen Quartett) in Genres von Jazz bis Musiktheater ist sie auf Konzert-, Theater- und Festival-Bühnen sowie im Rundfunk (u.a. BBC, NDR Kultur, Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur) zu erleben. Konzerte führten sie bereits nach Indien, England, Irland, Schottland, Tschechien, Dänemark, Polen, Frankreich, die Schweiz, Österreich und durch ganz Deutschland. Mit ihrem Ende 2006 gegründeten Quartett war sie zu Gast in zahlreichen Clubs und auf Festivals, u.a. beim Jazznachwuchsfestival in Leipzig und Jazzahead Bremen. Das Album 'When night is almost done' erschien im August 2010 bei A-Jazz.
Von 2008 bis 2011 war sie Mitglied des Bundesjugendjazzorchesters unter der Leitung von Jiggs Whigham und Mike Herting, eine Tournee mit diesem Ensemble sowie den Gästen R.A. Ramamani und Ramesh Shotham führte sie Ende 2011 nach Indien. Im September 2011 trat sie als Gastsolistin bei der Langen Nacht der Zeit mit dem Ingolf Burkhardt Quintett und Roger Willemsen im Rahmen der Niedersächsischen Musiktage auf. Von 2014 - 2015 war sie Mitglied der erfolgreichen Vocal Band Juice Box. Ebenfalls 2014 war sie Gründungsmitglied des Stimmorchester Hannover, einem aus Profisängern bestehenden Kollektiv, das sich der vokalen Improvisation widmet. 2015 wurde Anja mit einem Kompositionsstipendium vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur ausgezeichnet. 2005 und 2007 war sie Solistenpreisträgerin bei Winning Jazz (Gesang/Komposition). Im Jahr 2015 war Anja Mit-Initiatorin des 'Scottish German Jazz Collective', einem Gemeinschaftsprojekt von sieben Musikern aus Hanover und Glasgow, das im Zuge der Auszeichnung der beiden Städte als 'Unesco City of Music' entstand. Das Ensemble hat seitdem sein erstes Album veröffentlicht sowie Konzert- und Festivalbühnen in Deutschland und Schottland bespielt, u.a. beim Glasgow International Jazz Festival.
Anja Ritterbuschs Repertoire erstreckt sich von Modern Jazz über Bossa Nova und den Standards des Great American Songbooks bis hin zu Pop und Musical, dabei überzeugt sie durch ihre klare und facettenreiche Stimme sowie ihre Improvisationsfreude und Wandlungsfähigkeit. Anja erhielt Unterricht, Workshops und Masterclasses u.a. bei Noelle Turner, Fay Claassen, Norma Winstone, Laurie Antonioli, Mary Hammond, Theo Bleckmann, Maria Joao, Kate McGarry, Richie Beirach, R.A. Ramamani, Paul Wertico, Anne-Marie Speed (EVTS), Esther Kaiser, Julia Hülsmann, Britta Rex, The Real Group, New York Voices.
Seit einigen Jahren ist sie neben ihren Jazzprojekten auch im Bereich Bühne/Theater tätig. 2011 erreichte sie die Finalrunden des Bundeswettbewerb Gesang Musical/Chanson in Berlin. Im Mai 2013 präsentierte sie mit großem Erfolg ihr erstes eigenes Cabaret-Programm 'The time is now' im Cottiers Theatre in Glasgow. Auf dem Edinburgh Fringe Festival 2013 war sie im August 2013 als Lucy in 'Avenue Q' sowie als Doreen/Forces in der Originalbesetzung von 'Forest Boy', einem neuen Werk modernen Musiktheaters in Kooperation mit Noisemaker Productions (Claire McKenzie und Scott Gilmour) zu sehen. Ein Transfer von 'Forest Boy' ins Londoner Arcola Theatre folgte im September 2013. Im November hatte das Stück seine Premiere im Londoner West End im Rahmen der S&S Award-Preisverleihung im St James Theatre ('best, yet un-produced musical of the year') und wurde im November 2015 erneut am selben Ort in London präsentiert.
Im Mai 2014 spielte sie das 'Roller girl Candy' in der Uraufführung des Musik Performance Stücks 'From room to room' von Maren Kessler in Luzern sowie im Herbst 2015 in der Produktion 'From room to room II' in Berlin.
Anja Ritterbusch lebt in Hannover und dort, wohin sie ihre Engagements führen. Seit vielen Jahren widmet sie sich auch hingebungsvoll der Lehrtätigkeit im Bereich Jazz-/Pop-/Musical- und Ensemble-Gesang, in diesem Zusammenhang besuchte sie zahlreiche Fortbildungen, darunter Estill Voice Training System und Funktionale Stimmentwicklung. Seit 2013 hat sie einen Lehrauftrag für Gesang (Jazz/Rock/Pop) an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover.